Perfekter Monat. #dontbreakthechain

Es ist einiges passiert. Ich bin nach meinen Backup-Desaster vom Februar zurück auf meiner längsten Serie von erfolgreichen 600cal-Tagen mit der Apple Watch. 49 Tage zählt die Uhr, 90 sind es eigentlich schon. 

Seit dem 2. Januar habe ich jeden Tag alle drei Ziele der Apple Watch erreicht. Jetzt kam der erste perfekte Monat dabei heraus. 

Nebenbei habe ich mein Gewicht um mehr als 8kg reduziert. #dontbreakthechain geht weiter. 

 

Antwortchancen

Mein Telefon ist sehr leise. Bereits mit dem ersten iPhone wurde mir bewusst, dass ich Notifikationen nur sehr gezielt einsetzen möchte. Falls jemand eine Frage an mich hat oder etwas mit mir klären möchte, gibt es dafür unterschiedliche Wege mit unterschiedlichen Antwortchancen und -zeiten.

Generell bin ich zwischen 0 und 7 Uhr nicht erreichbar. Ausnahme ist die Favoritenliste im iPhone. Dort gespeicherte Personen dürfen anrufen und das Telefon klingelt. Die machen das aber auch nur, wenn es wirklich wichtig und dringend ist.

Ansonsten gilt:

Notifikation eingeschaltet: sofortige Rückmeldung gewünscht

  1. SMS oder iMessage mit Thema
  2. Zwei verpasste Anrufe oder ein verpasster Anruf + Sprachnachricht mit Thema

Keine Notifikation, tägliches lesen: Antwort innerhalb von 24h gewünscht

  1. WhatsApp mit Thema
  2. Slack-Message mit Thema
  3. (Ein verpasster Anruf)

Keine Notifikation, tägliches lesen: Antwort innerhalb von 2-4 Tagen; inkl. Gefahr des Vergessens

  1. Facebook-Nachricht mit Thema
  2. Email mit Thema

Keine Notifikation, gelegentliches lesen: Antwort bei Gelegenheit

  1. Xing, LinkedIn und der Rest der Welt

Der einzelne verpasste Anruf ist der Störenfried, denn hier klingelt das Telefon trotz der niedrigen Priorität. Ansonsten gilt: immer mit Thema melden. Ich kommuniziere ungern ohne Kontext. Wenn ich vorher weiß, worum es in einem Telefonat oder Gespräch geht, kann ich das besser in den Tagesablauf einbauen.

Besonders freue ich mich, wenn die unterschiedlichen Wege nicht missbraucht werden. Es könnte sonst passieren, dass sie selektiv ihre Wirkung verlieren.

 

Der ganz normale Vinyl-Wahnsinn

Ganz spannende Frage: wann platzt die Vinyl-Preisblase? Unglaublich, wie die Preise in den letzten Jahren nach oben gegangen sind. Für einzelne Stücke fehlen wir da die Worte. Klar, hier kommt es auch darauf an, ob Releases nachgepresst werden. Dann ist es schnell vorbei mit der Ausbeuter-Freude. Insgesamt sieht das trotzdem gar nicht gesund aus.

Im Bild: Oh Wonder – self titled 12″ LP. Habe ich letztes Jahr für 15€ gekauft. Wollen anscheinend relativ viele Menschen haben. Aktuell ein Exemplar zu 192€ + Versand im Shop.

 

8+41 = 8

I literally ran around the dinner table to get the last calories in. Don’t even ask…
This makes for an eight day streak. Keeping the 41 in mind that I failed to log successfully, this makes it an official eight day streak 😡. 

 

Hipsterkerze

Zugegeben: den Namen hat meine Frau dem Teil gegeben, das möchte ich mir nicht selber zuschreiben. Leider liegen etwas zu wenig Buchstaben bei. So manche Nachricht konnte, aus Mangel an N und M, nicht im Wohnzimmer platziert werden.

Im Bild: eine kleine Glücksrad-Ahnlehnung als Aufheiterung für eine Facebook-Gruppe.

Witziges Spielzeug.

 

Nebeneffekt

Ein netter Nebeneffekt von #dontbreakthechain ist der Verlauf meiner Gewichtskurve. Absolut sah das schon viel besser aus. Der Trend ist aber derzeit der Freund, mit dem ich gerne abhänge.

Und ja, ich hatte einen wundervollen Dezember 🙂