Erinnerungen in iOS5

Vor wenigen Wochen hat Apple das Betriebssystem iOS5 veröffentlicht das nach Herstellerangaben „mehr als 200 neue Features“ mitbringt. Viele davon gefallen mir wirklich gut wie iMessage und die neue Mitteilungszentrale. Eines aber hat mich – mit etwas Verspätung – mehr begeistert als ich es selber erwartet hätte: „Erinnerungen“. Die Erinnerungen sind vom Kalender und den dort einzutragenden Terminen getrennt, was ich schon sehr gut finde. Nicht alles woran ich mich erinnern lassen möchte benötigt einen Zeitschlitz in meinem Tagesablauf.

Der Klassiker: Wie es jeder erwarten wird gibt es auch die Möglichkeit sich zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Tag an etwas erinnern  zu lassen. Neben dem einzustellenden Datum kann die Erinnerung wiederholt werden. Außerdem kann eine Priorität vergeben werden und eine zusätzliche Notiz zur Erinnerung ablegen.

Die sinnvolle Ergänzung: Neu – zumindest für mich – ist die Möglichkeit sich an einem bestimmten Ort entweder bei Ankunft oder Verlassen erinnern zu lassen. Großartig, wie ich finde. Sind doch viele Erinnerungen die ich mir mache nicht zwingend Zeit-, sondern Ortsgebunden. In meinem kleinen Beispiel habe ich mir zum Beispiel eine Erinnerung erstellt, um Artikel bei eBay einzustellen (ein Fehler, ein Zeitkiller, eBay hinkt was die Bedienung der Webseite angeht enorm hinterher). Diese Erinnerung sollte bei Ankunft in meiner Wohnung erscheinen – klappt wunderbar 🙂

Der Erinnerungsbildschirm kann – ähnlich wie aus dem Hauptmenü bekannt – nach links und rechts gescrollt werden. Dabei wechselt der Nutzer zwischen noch ausstehenden und bereits erfolgten Erinnerungen.

Nutzt ihr die Funktion auch? Haltet ihr die „location based“ Variante für sinnvoll oder gibt es vielleicht sogar ein 3rd Party Tool das deutlich mehr Nutzen bringt?

 

mkriesten

 

4 Gedanken zu „Erinnerungen in iOS5

  1. Ich fände die Ortsbasierten Erinnerungen auch total cool, leider laufen sie auf meinem 3GS nicht. Aber eine Freundin mit dem iPhone 4 nutzt sie auch schon gerne. Vor allem um sich an das Einkaufen zu erinnern. Aber es dauerte bis wir begriffen hatten, dass man einen neuen Adressbuch Eintrag für den Supermarkt erstellen muss, damit das klappt. Jetzt hat sie auch ’ne Erinnerung, dass sie nett sein soll, wenn sie zu mir kommt. 🙂
    Was sollte ein 3rd Party Tool noch besser machen?

  2. Ich selber nutze das Feature nicht exzessiv und auch nur für wirklich wichtige Dinge. Es gibt aber vielleicht – wie auch bei anderen Fällen – besser organisierte Leute/Poweruser, die darüber Hinaus Anforderungen haben, von denen ich bisher noch nicht einmal träumen konnte.

    Dass die Adresse bereits im Gerät vorhanden sein muss, finde ich persönlich schade. Schließlich stehen dem iPhone alle Funktionalitäten zur Verfügung, um den Ort anderweitig (Google Maps) zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*